AP T1 Frühjahr 2019

Alles zum Thema Teil 1 der Abschlussprüfung (AP1 / ehemals Zwischenprüfung).
WICHTIG: Technische Fragen bitte im Bereich KNOW HOW posten!
Antworten
P4rX
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Mär 2018, 12:19

AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von P4rX » Di 4. Dez 2018, 11:17

Hallo Leute,
habe mir mal die Mühe gemacht und mein Programm von 2018 auf 2019 geändert. Sowie den mechanischen Aufbau abgeändert.
Wie man aus dem GRAFCET erkennen kann werden im 2019er Programm/Aufbau die Teile "Vollmaterial" und "Material mit Nut" mit Hilfe des Lichtwellenleiters und des Induktiven Sensors unterschieden.

Im Folgenden findet ihr ein Video zum Aufbau und dem Ablauf:
https://youtu.be/Nozz3oL1F84

Ich hoffe es hilft dem ein oder anderem etwas weiter.

Grüße
Runner
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:26

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von Runner » Fr 7. Dez 2018, 09:20

Vielen lieben dank.
Hast Du eventuell das Programm auch ??
Damit man sich das mal über die Ferien anschauen kann ?
P4rX
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Mär 2018, 12:19

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von P4rX » Mi 26. Dez 2018, 15:12

Hi,

sorry für die späte Rückmeldung, aber den aktuellen Stand des Programms stelle ich leider nicht zur Verfügung, da es sich hierbei wie erwähnt um ein "Umbauprogramm" der AP T1 Frühjahr 2018 handelt und somit das Programm dem GRAFCET nicht eins zu eins übereinstimmt, da der Aufbau des Freigabebausteins sich zum Vorjahr unterscheidet.

Jedoch bin ich gerade dabei das neue Programm nach Technischer Richtlinie (Schrittkettenbausteinen) des Kultusministeriums BW zu schreiben. Dies wird vorraussichtlich in KW 2 fertiggestellt, da ich es vorher leider nicht testen kann.

Grüße
Paul
Runner
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 15:26

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von Runner » Do 27. Dez 2018, 12:10

Vielen lieben dank 😊
shofmann
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Jan 2019, 15:56

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von shofmann » Di 8. Jan 2019, 16:00

P4rX hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 15:12
Technischer Richtlinie (Schrittkettenbausteinen) des Kultusministeriums BW
Hallo Paul,
was genau wird in dieser Richtlinie vorgegeben?

Gruß
Stephan
P4rX
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Mär 2018, 12:19

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von P4rX » Fr 11. Jan 2019, 09:53

shofmann hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:00
P4rX hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 15:12
Technischer Richtlinie (Schrittkettenbausteinen) des Kultusministeriums BW
Hallo Paul,
was genau wird in dieser Richtlinie vorgegeben?

Gruß
Stephan
Hallo,

in der Richtlinie wird der Aufbau diverser Bausteine wie z.B. Schrittkettenbaustein, Befehlsausgabebausein, Normierungsbaustein für Analogwerte, Taktgeber, Aufbau des Bedienfeldes usw. beschrieben und dargestellt. Diese wird auch bei der AP T2 ausgegeben um die SPS-Aufgaben nach dem Schema zu lösen bzw. zu schreiben.

Unter folgendem Link findet man eine alte Version der Technischen Richtlinie:
http://www.schule-bw.de/faecher-und-sch ... _03_3.pdf
Simroi
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 13. Nov 2018, 18:15

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von Simroi » Mi 16. Jan 2019, 14:46

Cool, danke. :D
OlMecha
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 17. Jan 2019, 11:01

Re: AP T1 Frühjahr 2019

Beitrag von OlMecha » Do 17. Jan 2019, 11:58

Wir sind gerade dabei uns mit der AP Teil 1 zu beschäftigen. Dein Video hat uns ganz gut geholfen um einen schnellen Einstieg in die Bereitstellungsunterlagen zu finden. An der Stelle auch gleich vielen Dank für deinen Upload.

Uns ist aber bei näherer Betrachtung folgendes in den Sinn gekommen:

In den Bereistellungsunterlagen ist Skizze 26 (Traverse für Sensor) eine Breite von 30mm angegeben.

Die beiden Halbzeuge, für die keine Skizze dargestellt ist (Seite 10, Punkt I, Position 30, nachfolgend Träger, organge markiert im angehängt Bild) ist jedoch eine Breite von 35mm angegeben.

Dass diese Träger wahrscheinlich jeweils fünf Gewindebohrungen bekommen sollen ist soweit klar. Zwei um die Grundplatte anschschrauben zu können, zwei um die Traverse anschrauben zu können, eine für den Lichtwellenleiter.

Wir sind aber noch am rätseln, ob man diese Träger nicht auch kürzen muss.

In deinem Video ist zu sehen, dass der vom Zylinder M20 abgewandte Träger ziemlich genau 30mm breit ist. Der dem Zylinder zugewandte Zylinder scheint aber etwas schmäler als 30mm zu sein (rot eingekreist).

Wir gehen davon aus, dass man diese 5mm nicht wegfräsen muss, denn in den Bereitstellungsunterlagen steht nichts von entsprechenden Werkzeugen oder Maschinen. Was jedoch bereitgestellt werden muss ist eine Handbügelsäge mit Metallsägeblatt. Es könnte also sein, dass man dieses Stück absägen und feilen muss.

Hast du diesen Gedankengang bei deinem Aufbau berücksichtigt? Wenn ja, was?
Lösungsansatz1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten