AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Alles zum Thema Teil 1 der Abschlussprüfung (AP1 / ehemals Zwischenprüfung).
WICHTIG: Technische Fragen bitte im Bereich KNOW HOW posten!
poppko
Fachmann
Beiträge: 313
Registriert: So 3. Jul 2011, 23:00

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von poppko » Mi 3. Apr 2019, 12:10

Nur die schriftliche Prüfung ist Bundeseinheitlich terminiert.
Die Praktische Prüfung muss innerhalb von vier Wochen nach der schriftlichen erfolgen. Natürlich sind bereits praktische Prüfungen gelaufen.
Wenn Du den Aussagen hier nicht traust, dann lies doch nicht mit und lass Dich überraschen :wink:
Shitmagnet
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Mär 2019, 19:49

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von Shitmagnet » Mi 3. Apr 2019, 19:41

OlMecha hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:40
Wir kommen leider nicht an die Zeichnung dran, vielleicht jemand anderes.


Mittlerweile weiß ich auch mehr was das Inbetriebnahmeprotokoll angeht. Es ist identisch zum Protokoll aus Frühjahr 2018 mit folgende Ausnahmen:

- Die Schutzleiterwiderstandsmessung enthält alle Messpunkte wie sie in den Bereitstellungsunterlagen Frühjahr 2019 (letzte Seite) in der Tabelle stehen, jedoch zuzüglich -X11 (lässt sich auch im Voraus schon berechnen, da die PE-Leitung laut Schaltplan schon liegen darf und dann eben noch die Klemmstelle X10 hinzu kommt)

- Isolationsmessung:
400/230V:
X2: L1 -> PE
X2: L2 -> PE
X2: L3 -> PE
X2: N -> PE
X3: 1 -> PE
X3: 3 -> PE
X3: 5 -> PE

24V:
L1 -> +24V
L2 -> +24V
L3 -> +24V


- Spannungsmessung und Drehfeldprüfung:
Netzspannung (Nur Q1 ist EIN):
X2: L1 zu L2
X2: L2 zu L3
X2: L1 zu L3
X2: L1 zu N

Steuerspannung 24V (LS F3 zusätzlich EIN):
-T1

Steuerspannung 24V (LS F4 zusätzlich EIN):
- X1

Drehfeldprüfung (Rechtsdrehfeld):
X3: 2 / 4 / 6


- Erprobung von Hand ist gleich, nur ist der erste Punkt nach ganz hinten gerückt
Ich bin etwas verwirrt was die Aussage "Die Schutzleiterwiderstandsmessung enthält alle Messpunkte wie sie in den Bereitstellungsunterlagen Frühjahr 2019 (letzte Seite) in der Tabelle stehen, jedoch zuzüglich -X11 (lässt sich auch im Voraus schon berechnen, da die PE-Leitung laut Schaltplan schon liegen darf und dann eben noch die Klemmstelle X10 hinzu kommt)" angeht.
X11 ist die Steckdose im Schaltschrank. X10 ist laut den Bereitstellungsunterlagen der Steckeranschluss zur mechanischen Baugruppe - wieso sollte man über diesen Messen?
js-mech
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:36

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von js-mech » Mi 3. Apr 2019, 20:29

Hallo,

hat jemand zufällig eine Musterlösung von einem Prüfprotokoll der letzten Jahre ?

Was war jetzt mit der Messung L1 -> L+ , wurde die wirklich verlangt in der jetzigen Prüfung (Frühjahr 2019)?

Gruß
sch_001
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 22. Mär 2018, 09:58

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von sch_001 » Fr 5. Apr 2019, 06:10

Hallo Miteinander,

ich habe eine dringende Frage über die Leuchtmelder -P32 und -P33, da in den Bereitstellungsunterlagen steht das man diese mit 3xM12 jeweils auf Pin 4 anschließen muss. Bei uns sind -P32 und -P33 jedoch über einen gemeinsamen M12 Stecker angeschlossen.

Deshalb tut sich die Frage auf ob wir diesen Anschluss noch ändern müssen?

Wir arbeiten mit diesem Anschluss jedoch schon seit 2016 und es hat noch nie jemand etwas dazu gesagt, wegen der Änderungen.
js-mech
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:36

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von js-mech » Fr 5. Apr 2019, 18:40

sch_001 hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 06:10
Hallo Miteinander,

ich habe eine dringende Frage über die Leuchtmelder -P32 und -P33, da in den Bereitstellungsunterlagen steht das man diese mit 3xM12 jeweils auf Pin 4 anschließen muss. Bei uns sind -P32 und -P33 jedoch über einen gemeinsamen M12 Stecker angeschlossen.

Deshalb tut sich die Frage auf ob wir diesen Anschluss noch ändern müssen?

Wir arbeiten mit diesem Anschluss jedoch schon seit 2016 und es hat noch nie jemand etwas dazu gesagt, wegen der Änderungen.
Hallo,

da die laut Operandenliste mit den Ausgänge O8 und O9 angesteuert werden und im Stromlaufplan diese über Pin 2 und 4 geleitet werden würde ich meinen bleibt wie immer.

Gruß
Megatroniker2017
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: So 17. Mär 2019, 21:47

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von Megatroniker2017 » Di 9. Apr 2019, 15:40

Hat jemand ne Ahnung oder eine Vermutung, was an den zwei Schließerkontakte von Q2 und Q3 auf Seite 9 in Pfad 7 dann in der Prüfung angeschlossen wird ? Wir waren da ein wenig am grübeln und haben die Vermutung, dass das Hauptventil Q9 daran angeschlossen wird, da es nirgends mehr im Grafcet bzw. in der SPS Operantenliste auftaucht.
smudge
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 09:05

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von smudge » Di 9. Apr 2019, 17:22

OlMecha hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:40
Wir kommen leider nicht an die Zeichnung dran, vielleicht jemand anderes.


Mittlerweile weiß ich auch mehr was das Inbetriebnahmeprotokoll angeht. Es ist identisch zum Protokoll aus Frühjahr 2018 mit folgende Ausnahmen:

- Die Schutzleiterwiderstandsmessung enthält alle Messpunkte wie sie in den Bereitstellungsunterlagen Frühjahr 2019 (letzte Seite) in der Tabelle stehen, jedoch zuzüglich -X11 (lässt sich auch im Voraus schon berechnen, da die PE-Leitung laut Schaltplan schon liegen darf und dann eben noch die Klemmstelle X10 hinzu kommt)

- Isolationsmessung:
400/230V:
X2: L1 -> PE
X2: L2 -> PE
X2: L3 -> PE
X2: N -> PE
X3: 1 -> PE
X3: 3 -> PE
X3: 5 -> PE

24V:
L1 -> +24V
L2 -> +24V
L3 -> +24V


- Spannungsmessung und Drehfeldprüfung:
Netzspannung (Nur Q1 ist EIN):
X2: L1 zu L2
X2: L2 zu L3
X2: L1 zu L3
X2: L1 zu N

Steuerspannung 24V (LS F3 zusätzlich EIN):
-T1

Steuerspannung 24V (LS F4 zusätzlich EIN):
- X1

Drehfeldprüfung (Rechtsdrehfeld):
X3: 2 / 4 / 6


- Erprobung von Hand ist gleich, nur ist der erste Punkt nach ganz hinten gerückt
Bei der Isolationsmessung stelle ich mein Fluke-Messgerät auf 500V ein (welche dann ja über die Leitungen gejagt werden). Belasse ich es bei der Messung L1/L2/L3 gegen +24V bei dieser Einstellung? Oder muss ich das Fluke auf 250V umstellen? Nicht, dass man sich da etwas zerschießt.
MechTron1991
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 06:37

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von MechTron1991 » Mi 10. Apr 2019, 05:08

Megatroniker2017 hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 15:40
Hat jemand ne Ahnung oder eine Vermutung, was an den zwei Schließerkontakte von Q2 und Q3 auf Seite 9 in Pfad 7 dann in der Prüfung angeschlossen wird ? Wir waren da ein wenig am grübeln und haben die Vermutung, dass das Hauptventil Q9 daran angeschlossen wird, da es nirgends mehr im Grafcet bzw. in der SPS Operantenliste auftaucht.
Genau das ist auch meine Vermutung. Bleibt ja schon fast nur als einziges übrig. M9 wird ja nun nicht mehr über die SPS gesteuert und da macht es ja nur Sinn, wenn M9 mit den Hilfskontakten geschaltet wird.
MechTron1991
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 06:37

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von MechTron1991 » Mi 10. Apr 2019, 05:09

smudge hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 17:22
OlMecha hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:40
Wir kommen leider nicht an die Zeichnung dran, vielleicht jemand anderes.


Mittlerweile weiß ich auch mehr was das Inbetriebnahmeprotokoll angeht. Es ist identisch zum Protokoll aus Frühjahr 2018 mit folgende Ausnahmen:

- Die Schutzleiterwiderstandsmessung enthält alle Messpunkte wie sie in den Bereitstellungsunterlagen Frühjahr 2019 (letzte Seite) in der Tabelle stehen, jedoch zuzüglich -X11 (lässt sich auch im Voraus schon berechnen, da die PE-Leitung laut Schaltplan schon liegen darf und dann eben noch die Klemmstelle X10 hinzu kommt)

- Isolationsmessung:
400/230V:
X2: L1 -> PE
X2: L2 -> PE
X2: L3 -> PE
X2: N -> PE
X3: 1 -> PE
X3: 3 -> PE
X3: 5 -> PE

24V:
L1 -> +24V
L2 -> +24V
L3 -> +24V


- Spannungsmessung und Drehfeldprüfung:
Netzspannung (Nur Q1 ist EIN):
X2: L1 zu L2
X2: L2 zu L3
X2: L1 zu L3
X2: L1 zu N

Steuerspannung 24V (LS F3 zusätzlich EIN):
-T1

Steuerspannung 24V (LS F4 zusätzlich EIN):
- X1

Drehfeldprüfung (Rechtsdrehfeld):
X3: 2 / 4 / 6


- Erprobung von Hand ist gleich, nur ist der erste Punkt nach ganz hinten gerückt
Bei der Isolationsmessung stelle ich mein Fluke-Messgerät auf 500V ein (welche dann ja über die Leitungen gejagt werden). Belasse ich es bei der Messung L1/L2/L3 gegen +24V bei dieser Einstellung? Oder muss ich das Fluke auf 250V umstellen? Nicht, dass man sich da etwas zerschießt.
Also ich stelle an meinem Messgerät nichts um. Ich klemme nur die SPS vom Netz ab. Diese würde das nicht aushalten.
Top-SecreT
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 28. Mär 2019, 07:10

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von Top-SecreT » Mi 10. Apr 2019, 20:55

Sobald du im Steuerstromkreis also 24 V misst musst du runtergehen auf 250 V
MoritzKa
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: So 14. Apr 2019, 15:36
Wohnort: Hamburg

Re: AP1 Frühjahr 19 Praktische Prüfung

Beitrag von MoritzKa » So 14. Apr 2019, 15:41

Top-SecreT hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 20:55
Sobald du im Steuerstromkreis also 24 V misst musst du runtergehen auf 250 V
Stimmt soweit schon, aber nur bedingt. Bezieht man diese Aussage auf den Aufbau der AP1 2019, wäre diese falsch.
Es wurden ja sowohl die Leitungen des Steuerstromkreises (24V) und die des Haupstromkreises in einem gemeinsamen Kabelkanal verlegt.
Bedeutet, dass die Isolierung der höherwertigen Spannung standhalten muss. Somit muss der PELV Stromkreis ebenfalls mit 500V DC gemessen werden.
Antworten