Verdrahtungsplan ZP 2010

Alles zum Thema Teil 1 der Abschlussprüfung (AP1 / ehemals Zwischenprüfung).
WICHTIG: Technische Fragen bitte im Bereich KNOW HOW posten!
Diego

Verdrahtungsplan ZP 2010

Beitrag von Diego » Di 2. Feb 2010, 11:27

I1 = " Zylinder eingefahren" (B1 / B2 )
I2 = " Zylinder ausgefahren" ( B1 / B2 )
I3 = "Sensor Schutzkappe"
I4 = " Druckschalter"
I5 = " S0 Hauptschalter"
I6 = "S1 Hand / Automatik"
I7 = " Taster Handbetrieb"
I8 = "Taster Automatikbetrieb"
Q1 = " 5- /2 Wegeventil (M1 ausfahren)"
Q2 = " 5- /2 Wegeventil ( M2 einfahren)"
Q3 = "Leuchte Aus / Ein"
Q4 = "Leuchte Hand- / Automatikbetrieb

Achtung:Nach Betätigung des Hauptschalters S0 leuchten beide Leuchten
( Q3 und Q4 ) . . .
Nach Umschaltung von Hand auf Automatik ( S1 ) leuchtet
Q3 und Q4 blinkt.

. . . und jetzt hört auf zu heulen
Benutzeravatar
Prayer192
Fachmann
Beiträge: 447
Registriert: So 12. Jul 2009, 23:00

Beitrag von Prayer192 » Di 2. Feb 2010, 13:11

nur so als tipp, wenn ihr schon vorher diese verdrahtung vornehmt, so dürft ihr als erstes, nachdem die prüfung angefangen hat, unter aufsicht der prüfer die leitungen kappen und demontieren.
JuggedHareBoy
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 17. Nov 2009, 00:00

Beitrag von JuggedHareBoy » Mi 3. Feb 2010, 10:33

wer sagt denn, dass das so mitgenommen wird -.-*

soll eine hilfestellung für andere sein, die noch nicht so weit sein sollten!!

wer nimmt denn schon nen fertig verdrahtetes prüfungsgerät mit!
Benutzeravatar
Prayer192
Fachmann
Beiträge: 447
Registriert: So 12. Jul 2009, 23:00

Beitrag von Prayer192 » Mi 3. Feb 2010, 11:29

JuggedHareBoy hat geschrieben:wer sagt denn, dass das so mitgenommen wird -.-*

soll eine hilfestellung für andere sein, die noch nicht so weit sein sollten!!

wer nimmt denn schon nen fertig verdrahtetes prüfungsgerät mit!
du wirst lachen, aber es ist schon häufig passiert.
JuggedHareBoy
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 17. Nov 2009, 00:00

Beitrag von JuggedHareBoy » Mi 3. Feb 2010, 12:38

Hut ab!

Soll aber als Übung dienen!
HeHue
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: So 19. Apr 2009, 23:00

Beitrag von HeHue » Di 23. Feb 2010, 13:00

Nen kleiner Tipp von mir
Ich hab schon die Kabel für die Schalter abgelängt und auf einer Seite mit Aderenthülsen bestückt :D. Hab Sie dann einfach in meine Kiste mit dem Werkzeug gepackt. So hab ich viel Zeit gespart^^

Gruß,
HeHue
Benutzeravatar
eule
Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: So 14. Feb 2010, 00:00

Beitrag von eule » Di 23. Feb 2010, 14:54

Eigentlich keine schlechte Idee.
Wäre allerdings ärgerlich, wenn du das ändern müsstest.
Isabel
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 00:00

Beitrag von Isabel » Di 23. Feb 2010, 18:03

Es ist nicht nur blöd, daß man ständig in einer Kiste nach irgend einem Draht sicht--- ist ja auch kein Prüfer in der Nähe------,
es wird auch in den Kabelkanal geschaut. Und wenn da 3m Draht drin ist,
sieht schon ein bißchen blöde aus.
heizer
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 23. Feb 2010, 00:00

Beitrag von heizer » Di 23. Feb 2010, 19:00

ich hätte da mal eine frage. und zwar hat mein ausbilder gestern gesagt, dass ich die schalter,taster und lampen am bedienteil vorverdrahten soll und die kabel ordentlich NUR in den verdrahtungskanal legen. ich hab sie NICHT angeschlossen. heute habe ich in der schule meine schulkollegen gefragt ob sie das auch machen würden. sie meinten es wäre verboten und man bekäme punktabzug. jetzt meine frage. soll ich die drähte wieder entfernen oder soll ich mein ausbilder vertrauen. er ist ja selber prüfer bei mechatroniker.
Benutzeravatar
Prayer192
Fachmann
Beiträge: 447
Registriert: So 12. Jul 2009, 23:00

Beitrag von Prayer192 » Di 23. Feb 2010, 20:14

heizer hat geschrieben:ich hätte da mal eine frage. und zwar hat mein ausbilder gestern gesagt, dass ich die schalter,taster und lampen am bedienteil vorverdrahten soll und die kabel ordentlich NUR in den verdrahtungskanal legen. ich hab sie NICHT angeschlossen. heute habe ich in der schule meine schulkollegen gefragt ob sie das auch machen würden. sie meinten es wäre verboten und man bekäme punktabzug. jetzt meine frage. soll ich die drähte wieder entfernen oder soll ich mein ausbilder vertrauen. er ist ja selber prüfer bei mechatroniker.
also nach dem, was ich bisher erfahren hab haben beide unrecht.
gut ich muss zugeben, dass ich ja recht glück hatte, dass ich die hälfte meiner prüfer persönlich schon vorher kannte und die mir vorher genau gesagt haben wie ich was, wo und wie machen darf und sollte und mir wurde vorher gesagt, dass es immer wieder welche gibt, die sowas vorher machen, doch die dürfen so etwas in der prüfungszeit abbauen.

fazit: dir werden auf keinen fall punkte abgezogen (dürften die prüfer auch nicht) aber du kannst da zeit verlieren und musst es am ende doch noch neu machen (wenn du pech hast).
heizer
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 23. Feb 2010, 00:00

Beitrag von heizer » Di 23. Feb 2010, 21:40

mhh ok. das will ich natürlich nicht, dass ich dadurch weniger zeit habe. was ist denn die max. grenze was man machen darf, was noch nit aufn plan steht? ich will natürlich so viel vorberteiten wie es geht, dass ich für die mechanischen sachen mehr zeit habe. Einzeladern vorher auf ungefähr 70-80 cm zuschneiten und aderendhülsen drauf machen? usw.
Isabel
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 00:00

Beitrag von Isabel » Di 23. Feb 2010, 21:49

Prayer hat Recht, die Prüfer können Deine vorhandenen Drähte nicht berwerten. Jedoch hat er verschwiegen, daß einfach Betrug ist, etwas vorzuverdrahten.
Du wirst doch wohl 15 Drähte mit Aderendhülsen versehen bzw. anschließen können. Das ganze dauert max. 20 min.......
D_D
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Jan 2010, 00:00

Beitrag von D_D » Mi 24. Feb 2010, 17:30

ich kann die belegung nur bestätigen... hab das heute mal gesteckt... funktioniert super... vielen dank :-)

und zum thema vorverdrahten... viele haben mir gesagt lege dir mal die kabel mit aderendhülsen bereit und makiere sie... gut 20 min weniger..

Also ich würd machen.. aber eure entscheidung...

MfG
D_D
Giebler92
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Giebler92 » Mi 24. Feb 2010, 19:48

Prayer192 hat geschrieben: fazit: dir werden auf keinen fall punkte abgezogen (dürften die prüfer auch nicht) aber du kannst da zeit verlieren und musst es am ende doch noch neu machen (wenn du pech hast).
Also ich habe unseren ausbilder gefragt(er ist auch im prüfungsrat) und er hat gesagt( weil ich die idee auch hatte) das wenn das die prüfer sehen würden das das eventuell sogar zum prüfungsausschluss käme un man bekäme eine 6.
Da das letztes jahr schon mal jemand gemacht hätte
TheOne
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 00:00

Beitrag von TheOne » Mi 24. Feb 2010, 21:08

Oh Oh das wollen wir ja nicht reskieren ODER???

Naja jedem selbst überlassen kann mir aber auch denken das es dazu kommt. Rechtlich gesehen ist ja mogeln nicht erlaubt.

Unser Chef sagt immer, wenn man ihn fragt:
Mann kann viellllleeeeess machen, nur sich dabei nicht erwischen lassen!!! :lol:
Antworten