Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Alles zum Thema Abschlussprüfung Teil 2 (AP2).
WICHTIG: Technische Fragen bitte im Bereich KNOW HOW posten!
NoahFlynn
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Sep 2018, 18:03

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von NoahFlynn » Fr 7. Jun 2019, 12:57

Kann jemand bitte schreiben, was in der Prüfung abgelaufen ist und was man machen musste?
MechMK
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Jun 2019, 07:39

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechMK » Di 11. Jun 2019, 07:43

Servus an alle,

wüsste gerne mal wie ihr eure Dokumentation für die PAL-Prüfung gestaltet (habt), wie detailliert ihr auf Schritte eingegangen seid und wie das ganze Seitenzahl mäßig ausfällt.
Wäre ganz nett, wenn mir der ein oder andere paar Anreize geben könnte oder eventuell sogar seine Dokumentation zukommen lassen könnte.

MfG
MechaJND
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Apr 2018, 09:09

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechaJND » Mi 12. Jun 2019, 10:28

Weiß jemand ob wir zusätzlich zu den Bohrungen auch noch reiben müssen?
2Pac
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 23. Jan 2018, 10:29

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von 2Pac » Mi 12. Jun 2019, 10:44

MechaJND hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 10:28
Weiß jemand ob wir zusätzlich zu den Bohrungen auch noch reiben müssen?
Es müssen in der Durchführung wahrscheinlich nur Gewindebohrungen gemacht werden, was genau willst du da reiben? 8O
MechaJND
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Apr 2018, 09:09

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechaJND » Mi 12. Jun 2019, 11:41

2Pac hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 10:44

Es müssen in der Durchführung wahrscheinlich nur Gewindebohrungen gemacht werden, was genau willst du da reiben? 8O
Hat mich mein Ausbilder gefragt, er meinte es könnte z.B. sein, dass wir eine der Leisten mit der Tischplatte verstiften sollen, auch wenn es unwahrscheinlich ist :)
2Pac
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 23. Jan 2018, 10:29

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von 2Pac » Mi 12. Jun 2019, 11:50

MechaJND hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 11:41
2Pac hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 10:44

Es müssen in der Durchführung wahrscheinlich nur Gewindebohrungen gemacht werden, was genau willst du da reiben? 8O
Hat mich mein Ausbilder gefragt, er meinte es könnte z.B. sein, dass wir eine der Leisten mit der Tischplatte verstiften sollen, auch wenn es unwahrscheinlich ist :)
In den Bereitstellungsunterlagen sind keine Stifte aufgeführt.
MechMK
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Jun 2019, 07:39

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechMK » Do 13. Jun 2019, 07:16

Moje,
ich habe nächste Woche meine Prüfung und mir paar Gedanken zum Ablauf gemacht, da sich bisher ja keiner so wirklich dazu geäußert hat, was dran kommt. Das Ganze erscheint mir dann irgendwie doch recht wenig.

Mechanik: - 6 Gewindebohrungen in die Tischplatte um Leisten und Zylinderhalterung zu befestigen
- 1 Bohrung in das Verschlussblech um es am Zylinder zu befestigen
- den Zylinder M40 verschlauchen und die Sensoren B41 und B42 befestigen und an der Verteilerinsel anschließen
- der Tisch, bzw die induktiven Sensoren, müssen passend ausgerichtet werden
Elektronik: - mMn muss weder im Schaltschrank, noch im Bedienteil etwas verdrahtet werden
Programm: - P32 und P33 zeigen mittels B51 und B52 an ob Quader und Bolzen vorhanden/nicht vorhanden sind, wie genau kann ich nicht sagen
- S10 und S11 steuern M41 und M42 an, P12 und P13 zeigen durch B41 und B42 die jeweiligen Endlagen von M40 an
- im Automatikbetrieb werden zwei Schritte eingefügt um Zylinder M40 ein- und auszufahren
Alles sauber dokumentieren und das war es dann auch schon.

Kann das eventuell jemand der schon Prüfung hatte bestätigen, bzw. jemand der auch die Prüfung noch vor sich hat, mal seine Gedanken teilen falls diese von meinen abweichen?

MfG
Mats96
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 14:38

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von Mats96 » Do 13. Jun 2019, 07:44

Ich habe nur einen Schritt eingefügt. Nach Schritt 303 kommt die Anlage bei mir in Schritt 305, wo der Schieber geöffnet wird. In Schritt 308 wird er dann wieder geschlossen. Dann würde der Klotz wohl direkt durch die Öffnung fallen, anstatt vorher auf dem Blech liegen zu bleiben. Aber da ja keiner hier schreibt, der schon die Prüfung gemacht hat, können wir ja nicht wirklich wissen, wie der Ablauf genau sein muss :?
Der Admin der Whatsapp-Gruppe reagiert wohl immer noch nicht, oder wurde irgendjemand in den letzten Tagen von ihm hinzugefügt?
MechaJND
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Apr 2018, 09:09

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechaJND » Do 13. Jun 2019, 07:54

MechMK hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:16
Moje,
ich habe nächste Woche meine Prüfung und mir paar Gedanken zum Ablauf gemacht, da sich bisher ja keiner so wirklich dazu geäußert hat, was dran kommt. Das Ganze erscheint mir dann irgendwie doch recht wenig.

Mechanik: - 6 Gewindebohrungen in die Tischplatte um Leisten und Zylinderhalterung zu befestigen
- 1 Bohrung in das Verschlussblech um es am Zylinder zu befestigen
- den Zylinder M40 verschlauchen und die Sensoren B41 und B42 befestigen und an der Verteilerinsel anschließen
- der Tisch, bzw die induktiven Sensoren, müssen passend ausgerichtet werden
Elektronik: - mMn muss weder im Schaltschrank, noch im Bedienteil etwas verdrahtet werden
Programm: - P32 und P33 zeigen mittels B51 und B52 an ob Quader und Bolzen vorhanden/nicht vorhanden sind, wie genau kann ich nicht sagen
- S10 und S11 steuern M41 und M42 an, P12 und P13 zeigen durch B41 und B42 die jeweiligen Endlagen von M40 an
- im Automatikbetrieb werden zwei Schritte eingefügt um Zylinder M40 ein- und auszufahren
Alles sauber dokumentieren und das war es dann auch schon.

Kann das eventuell jemand der schon Prüfung hatte bestätigen, bzw. jemand der auch die Prüfung noch vor sich hat, mal seine Gedanken teilen falls diese von meinen abweichen?

MfG
Mechanisch stimme ich dir zu, wir sollen ja auch einen Gewindebohrer M12x1 mitbringen, wundert mich etwas, da man den ja nur für die Gewinde der Sensoren benutzt, denke aber nicht, dass wir einen Sensor umbauen müssen.
Elektrisch kann es sein, dass wir im Bedientableau die bisher völlig freien Plätze benutzen sollen, kann ja auch gut sein, dass für -M40 genauso wie für die anderen Zylinder insgesamt nur ein Taster verwendet wird.

Die Leuchten -P32/-P33 habe ich schon verdrahtet und im Programm implementiert, da die Funktion für mich ganz klar aus den Unterlagen herausgeht, ansonsten stimme ich dir beim Rest soweit zu :)
MechaJND
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Apr 2018, 09:09

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechaJND » Do 13. Jun 2019, 07:56

Mats96 hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:44
Ich habe nur einen Schritt eingefügt. Nach Schritt 303 kommt die Anlage bei mir in Schritt 305, wo der Schieber geöffnet wird. In Schritt 308 wird er dann wieder geschlossen. Dann würde der Klotz wohl direkt durch die Öffnung fallen, anstatt vorher auf dem Blech liegen zu bleiben. Aber da ja keiner hier schreibt, der schon die Prüfung gemacht hat, können wir ja nicht wirklich wissen, wie der Ablauf genau sein muss :?
Der Admin der Whatsapp-Gruppe reagiert wohl immer noch nicht, oder wurde irgendjemand in den letzten Tagen von ihm hinzugefügt?
Nö, der scheint inaktiv zu sein, wurde auch nirgendwo hinzugefügt.
Hast du das Programm schon geschrieben für die Prüfung?
Je nachdem was kommt wird es aber (denke ich) auch nicht allzu schwer, zumindest bei mir, da ich in Grafcet programmiere :D
Mats96
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 14:38

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von Mats96 » Do 13. Jun 2019, 08:05

MechaJND hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:56
Mats96 hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:44
Ich habe nur einen Schritt eingefügt. Nach Schritt 303 kommt die Anlage bei mir in Schritt 305, wo der Schieber geöffnet wird. In Schritt 308 wird er dann wieder geschlossen. Dann würde der Klotz wohl direkt durch die Öffnung fallen, anstatt vorher auf dem Blech liegen zu bleiben. Aber da ja keiner hier schreibt, der schon die Prüfung gemacht hat, können wir ja nicht wirklich wissen, wie der Ablauf genau sein muss :?
Der Admin der Whatsapp-Gruppe reagiert wohl immer noch nicht, oder wurde irgendjemand in den letzten Tagen von ihm hinzugefügt?
Nö, der scheint inaktiv zu sein, wurde auch nirgendwo hinzugefügt.
Hast du das Programm schon geschrieben für die Prüfung?
Je nachdem was kommt wird es aber (denke ich) auch nicht allzu schwer, zumindest bei mir, da ich in Grafcet programmiere :D
Jap, habe das Programm soweit fertig und auch schon mal eine Version überlegt, wie es kommen könnte. Zu schwer wird das echt nicht, wir müssen glaub ich nur 3 Bausteine leicht anpassen. Ich wusste nicht mal, dass man in Grafcet selbst programmieren kann O_O
War der Sensor für die Klotz-Erkennung überhaupt vorher auch schon kapazitiv? Bei mir war vorher ein induktiver verbaut und ich musste ihn austauschen...
MechMK
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Jun 2019, 07:39

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechMK » Do 13. Jun 2019, 08:19

MechaJND hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:54


Mechanisch stimme ich dir zu, wir sollen ja auch einen Gewindebohrer M12x1 mitbringen, wundert mich etwas, da man den ja nur für die Gewinde der Sensoren benutzt, denke aber nicht, dass wir einen Sensor umbauen müssen.
Elektrisch kann es sein, dass wir im Bedientableau die bisher völlig freien Plätze benutzen sollen, kann ja auch gut sein, dass für -M40 genauso wie für die anderen Zylinder insgesamt nur ein Taster verwendet wird.

Die Leuchten -P32/-P33 habe ich schon verdrahtet und im Programm implementiert, da die Funktion für mich ganz klar aus den Unterlagen herausgeht, ansonsten stimme ich dir beim Rest soweit zu :)
Das mit dem M12x1 Gewindebohrer hatte mich auch ein wenig verwirrt, macht aber auch meiner Meinung nach wenig Sinn einen Sensor umzuplatzieren. B11, B12 und B13 sitzen in einer Schiene und sind somit frei verstellbar und B52 könnte ja höchstens gegnüberliegend auf die Seite gesetzt werden.

Auch finde ich es sinnlos die beiden freien Plätze im Bedientableau zu nutzen wenn man ja noch die zwei Leuchttaster eingebaut hat unter den beiden Tastern für M20 und M30. Daher auch meine Vermutung, dass Einfahren und Ausfahren mit zwei verschiedenen Tastern angesteuert werden.

P32 und P33 habe ich noch nicht implementiert, ist aber ja nicht viel Aufwand, mir war nicht ganz klar, wann welche leuchtet oder blinkt, wie es in der vorherigen Prüfung war.
Zuletzt geändert von MechMK am Do 13. Jun 2019, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.
MechaJND
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Apr 2018, 09:09

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechaJND » Do 13. Jun 2019, 08:21

Mats96 hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 07:44

Jap, habe das Programm soweit fertig und auch schon mal eine Version überlegt, wie es kommen könnte. Zu schwer wird das echt nicht, wir müssen glaub ich nur 3 Bausteine leicht anpassen. Ich wusste nicht mal, dass man in Grafcet selbst programmieren kann O_O
War der Sensor für die Klotz-Erkennung überhaupt vorher auch schon kapazitiv? Bei mir war vorher ein induktiver verbaut und ich musste ihn austauschen...
Ja okay, habe den 3. Zylinder auch schon mal angeschlossen und ein Beispiel-Programm simuliert,
also das Programm heißt Grafcet Studio und ist ziemlich gut, kannst halt das Grafcet aus den Bereitstellungsunterlagen 1:1 übertragen und es funktioniert :lol:
Also bei mir war er vorher schon kapazitiv
Mats96
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 14:38

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von Mats96 » Do 13. Jun 2019, 09:03

MechMK hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 08:19

Auch finde ich es sinnlos die beiden freien Plätze im Bedientableau zu nutzen wenn man ja noch die zwei Leuchttaster eingebaut hat unter den beiden Tastern für M20 und M30. Daher auch meine Vermutung, dass Einfahren und Ausfahren mit zwei verschiedenen Tastern angesteuert werden.
Es geht ja nicht aus den Unterlagen hervor, dass die unteren beiden Leuchttaster da bleiben sollen. Es könnten da auch Leuchtmelder sitzen, die jeweils die andere Endlage anzeigen. Dann bräuchte man doch die beiden anderen Plätze für -M40. Das wäre mehr Arbeit in der Prüfung aber andererseits gibt es sonst nicht viel zu tun, wenn man nichts im Schaltschrank und kaum was mechanisches machen muss. Die müssen ja auch die Prüfungszeit füllen.
MechMK
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Jun 2019, 07:39

Re: Sammelthread: Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2019

Beitrag von MechMK » Do 13. Jun 2019, 09:08

Mats96 hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 09:03

Es geht ja nicht aus den Unterlagen hervor, dass die unteren beiden Leuchttaster da bleiben sollen. Es könnten da auch Leuchtmelder sitzen, die jeweils die andere Endlage anzeigen. Dann bräuchte man doch die beiden anderen Plätze für -M40. Das wäre mehr Arbeit in der Prüfung aber andererseits gibt es sonst nicht viel zu tun, wenn man nichts im Schaltschrank und kaum was mechanisches machen muss. Die müssen ja auch die Prüfungszeit füllen.
Stimmt auch wieder, wie machst du/macht ihr es denn mit den beiden Leuchttastern die vorher für M30 genutzt wurden und jetzt frei sind. Lasst ihr die ihm Bedientableau drin oder habt ihr da auch Blindstopfen reingemacht?
Antworten