Mechatronik Studium an der FH

Alles rund ums Mechatronik-Studium
Antworten
Ritter_S
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 12:39

Mechatronik Studium an der FH

Beitrag von Ritter_S » Mi 21. Feb 2018, 13:01

Hi,

ich mache momentan eine Ausbildung zum Mechatroniker. Zweites Ausbildungsjahr - kurz vor der "Zwischenprüfung".
Vorher habe ich das Abitur bestanden.

Ich kann jetzt schon mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich mich nach der Ausbildung noch weiterbilden möchte.
Dementsprechend stehe ich jetzt vor der Idee ein Mechatronik Studium an der FH Kiel anzufangen.

1. Hat jemand Erfahrung, wie es sich studiert, wenn man vorher in dem Thema eine Ausbildung abgeschlossen hat?

2. Hat jemand Erfahrung mit speziell der FH in Kiel? (Ist zulassungsfrei - von daher werde ich wohl nur da bewerben)

3. Was sind die genauen Themengebiete im Studium? Gibts da vielleicht eine Übersicht?

4. Wie bereite ich mich da am besten darauf vor? Hatte überlegt, dass ich im dritten Lehrjahr langsam damit anfange zum Beispiel Mathe-Themen wieder aufzufrischen. Sollte neben der Ausbildung klappen, da diese nicht sehr fordernd ist.

5. Falls ihr selber so ein Studium gemacht habt, in was für Berufen arbeitet ihr so? War es schwer eine Anstellung zu finden? Kann man davon "gut leben"? ;)

Sind jetzt ein paar mehr Fragen geworden, aber zur Übersicht wäre es toll, wenn ihr bei den Antworten die Nummern zu den entsprechenden Fragen dazuschreibt. (Es geht natürlich auch ohne :D )


LG
Ritter_S
Benutzeravatar
m3trohelp
Site Admin
Beiträge: 680
Registriert: Sa 20. Dez 2003, 00:00
Wohnort: Wahlstedt

Re: Mechatronik Studium an der FH

Beitrag von m3trohelp » Do 22. Feb 2018, 16:21

Hallo Ritter_S,
willkommen im Mechatroniker-Treff!

1. Mit einer Ausbildung in der Tasche studiert es sich sehr gut. Am Anfang muss man sich durch die Grundfächer (Mathe, Physik, etc.) kämpfen. Da sind die Gymnasiasten im Vorteil. Danach allerdings, wenn es immer mehr in die Technik geht kannst Du Dein Wissen aus der Ausbildung sehr gut einbringen. Ich habe es so gemacht: Realschule --> Ausbildung zum Mechatroniker --> 2 Jahre Arbeiten --> Fachoberschule Technik --> Studium Mechatronik.

2. Ich habe an der FH Kiel studiert - hat alles sehr gut geklappt :)

3. Schau mal hier: https://www.fh-kiel.de/index.php?id=mechatronik

4. Kannst Du so machen. Zu meiner Zeit gab es einen Mathe-Aufbaukurs an der FH um wieder "reinzukommen".

5. Heute bin ich Produktingenieur mit Schwepunkt Konfiguration (Eplan EEC). Ich bin zurück bei dem selben Unternehmen bei dem ich auch meine Ausbildung gemacht habe. Ich würde jedem Empfehlen ein Studium an die Ausbildung zu hängen - ich habe es bisher nicht bereut.
Antworten