el. TAktung eines Pneumatikventils

Hier könnt Ihr Fragen zum Thema E-Technik stellen
Antworten
julstro
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Sep 2018, 11:13

el. TAktung eines Pneumatikventils

Beitrag von julstro » Do 13. Sep 2018, 11:21

Hallo,
Ich benötige ein "Modul" zur Taktung eines Pneumatikventils. Dieses soll elektrisch angesteuert werden. Über ein Potentiometer soll die Frequenz/Taktung ( z.B. 5mal pro Sekunde) in der das Ventil angesteuert werden soll, sowie die Pausenzeiten (zwischen den einzelnen „Schaltvorgängen“, in welchen das Ventil angesteuert werden soll) variabel einstellbar sein.

Gruß Julian
Benutzeravatar
mech14
Member
Beiträge: 112
Registriert: Di 29. Mär 2016, 10:12

Re: el. TAktung eines Pneumatikventils

Beitrag von mech14 » Sa 15. Sep 2018, 22:48

Hallo julstro,

schon an eine Siemens LOGO gedacht? Zwei Potis an zwei analoge Eingänge schalten (1 für Frequenz / 1 für Schaltvorgänge) und mit einem Ausgang das Pneumatikventil steuern.

Müsste doch klappen, oder?

Wenn noch fragen sind, schreib in das Forum.
Wenn man weiß, wie es geht, ist es einfach
MTK T1
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 11:51

Re: el. TAktung eines Pneumatikventils

Beitrag von MTK T1 » Mo 17. Sep 2018, 18:29

SPS als Möglichkeit hast du schon.

Microcontroller, z.B. Arduino:
Poti in der Arduino analog auslesen, den Widerstand in die Taktzeit wandeln und dann damit ein Relais für die Ventilansteuerung schalten.

Schaltung mit Zeitrelais´:
Wenn das mit der Variabilität auch Grenzen haben darf....
Antworten