Übersetzungsverhältnis Getriebe - Hilfe

Hier kommen Fragen, Tipps und Tricks zum Thema Metalltechnik rein
Antworten
Azubi88
Aufsteiger
Beiträge: 98
Registriert: Di 2. Feb 2010, 00:00

Übersetzungsverhältnis Getriebe - Hilfe

Beitrag von Azubi88 » Di 1. Feb 2011, 20:24

Hallo =)

Ich mal wieder... :lol:

Bräuchte mal eure Hilfe zum Übersetzungsverhältnis von Getrieben.

Klick

Bei der Aufgabe geht es darum, das sich 2 Wellen im 90° Winkel kreuzen, also bleiben 1 / 2 / 3 zur auswahl. Gefordert ist ein möglichst großes Übersetzungsverhältnis bezogen auf das Drehmoment (so wie ich das verstehe, ansonsten könnte man das Übersetzungsverhältnis ja auch auf den Durchmesser etc. beziehen).

Die Lösung ist 3. Woran kann ich jetzt an den Bildern sehen, welches das richtige Getriebe ist? Gibt es irgendeinen simplen Trick, oder ist das "Grundwissen" welches man wissen muss und nicht aus den Bildern "ablesen" kann????

Danke schonmal :)
Benutzeravatar
sanjo90
Member
Beiträge: 104
Registriert: So 5. Dez 2010, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von sanjo90 » Di 1. Feb 2011, 21:06

Ein Schneckengetriebe ist immer bekannt dafür das sie eine große Übersetzung besitzen.
Kannst du auch auf dem Bild gut sehen, dass die eine Welle wenig Zähne hat als die andere. Also hast du eine große Übersetzung.

Den i=z2/z1
Benutzeravatar
Prayer192
Fachmann
Beiträge: 444
Registriert: So 12. Jul 2009, 23:00

Beitrag von Prayer192 » Di 1. Feb 2011, 21:08

durch das verhältnis der zähne kannst du berechnen, wie drehmoment und drehgeschwindigkeit übertragen werden (beispiel fahrradkette). drei hat nun das größte übersetzungsverhältnis (also verhältnis der zähne vom einen zum anderen), dadurch nimmt die drehgeschwindigkeit ab aber das drehmomet zu.
Azubi88
Aufsteiger
Beiträge: 98
Registriert: Di 2. Feb 2010, 00:00

Beitrag von Azubi88 » Do 3. Feb 2011, 11:03

Alles klar soweit - dankeschön :)

Sprich wenn ich eine Übersetzung von großem Durchmesser [= viele Zähne] (z1) zum kleinen Durchmesser [= weniger Zähne] (z2) habe, ist das Drehmoment klein, die Drehzahl dafür groß.

Andersrum dementsprechend gr. Drehmoment, kleine Drehzahl, richtig???
Benutzeravatar
sanjo90
Member
Beiträge: 104
Registriert: So 5. Dez 2010, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von sanjo90 » Do 3. Feb 2011, 16:42

Jop so kannst du es sehen. In dem Fall:

Wenn die Drehzahl kleiner wird nimmt das Drehmoment zu.
Wenn die Drehzahl größer wird nimmt das Drehmoment ab.

Bei Gertrieben kannste das immer so anwenden.
Aber wenn du z.B. eine Drehzahl vom Motor veränderst über einen Frequenzumrichter is das Drehmoment von 0-50Hz immer gleich groß und alles was drüber wie 50 Hz ist nimmt das Drehmoment ab.
Shishatroniker
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 14:10

Re: Übersetzungsverhältnis Getriebe - Hilfe

Beitrag von Shishatroniker » Mo 4. Dez 2017, 14:18

Wenn die Drehzahl kleiner wird nimmt das Drehmoment zu.
Wenn die Drehzahl größer wird nimmt das Drehmoment ab.
Antworten