Ausbildungsverkürzung auf 2,5 Jahre

Sonstige Fragen rund um die Ausbildung
Antworten
ulix
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: So 20. Dez 2009, 00:00

Ausbildungsverkürzung auf 2,5 Jahre

Beitrag von ulix » So 20. Dez 2009, 14:07

Hallo,
also ich hab eine Frage, ich will meine Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzen.
Hab den Ausbildungsvertrag für die Ausbildung schon unterschrieben. In dem steht aber, dass ich 3,5 Jahre ausbildung machen muss.
Da ich aber von einem Gymnasium komme und mindestens Fachhochulreife habe, könnte ich ja auf 2,5 Jahre verkürzen.
Nun meine Frage, wie soll ich das machen, soll ich gleich meinen Betrieb anschreiben oder das erst klären wenn ich die Probezeit überstanden habe?
danke
maram
Fachmann
Beiträge: 285
Registriert: Do 22. Jan 2009, 00:00

Beitrag von maram » So 20. Dez 2009, 21:26

hmm, also ich hab das gerade hinter mir und mein betrieb hatte damit garkein problem. allerdings mußt du warten bis du ein wenig nachgewiesene leistungen hast und die noten sowie deine arbeit passen.

ich denke dann sollte es kein problem sein. außer der betreib stellt sich quer und will dich als "billige arbeitskraft" 3,5 jahre haben
Benutzeravatar
1902
Aufsteiger
Beiträge: 66
Registriert: So 10. Feb 2008, 00:00

Beitrag von 1902 » Di 22. Dez 2009, 11:49

"Da ich aber von einem Gymnasium komme und mindestens Fachhochulreife habe, könnte ich ja auf 2,5 Jahre verkürzen. "

nur mal so du kannst auch mit nem hauptschulabschluss verkürzen... kommt drauf an wie du dich anstellst und ob der betrieb dich lässt ;)
Benutzeravatar
m3trohelp
Site Admin
Beiträge: 679
Registriert: Sa 20. Dez 2003, 00:00
Wohnort: Wahlstedt

Beitrag von m3trohelp » Di 22. Dez 2009, 14:18

Ich glaube was ulix meint ist das Überspringen des 1. Lehrjahres.

Das würde ich Dir generell nicht empfehlen, da Dir dann sehr viele wichtige Informationen verloren gehen die auch dein Fachabi nicht ausgleichen kann.
Antworten