Betriebliche Umschulung

Sonstige Fragen rund um die Ausbildung
Antworten
nefret
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 11:49

Betriebliche Umschulung

Beitrag von nefret » Mi 24. Aug 2016, 12:38

Hallo Leute,

bin der neue hier:) ich hätte ein paar Fragen bezüglich einer Umschulung zum Mechatroniker. Da ich mit 32 aus gesundheitlichen Gründen meinen derzeitigen Beruf nicht weiter ausüben kann, will ich vielleicht einen Betriebliche Umschulung zum Mechatroniker mit der Hilfe der Agentur für Arbeit absolvieren. Aber ich mache mir sorgen wegen der Verkürzung, es soll auf 2 Jahre verkürzt werden und das hieße ja, dass ich eineinhalb Jahre Berufsschulstoff verpassen würde. Es ist nicht so das ich ein Fauler sack bin, werde mich schon hinsetzen und versuchen alles nachzuholen Nur weiß ich echt nicht ob das zu schaffen ist von Stoff her, weil es kommt ja auch dauernd etwas neues hinzu.

Gibt es hier welche die Erfahrung damit haben oder selbst verkürzt haben? Was meint Ihr dazu kann man das schaffen? Man muss auch sagen das ich fast bei null anfangen würde was die Kenntnisse angeht. Würde aber schon versuchen mich vorzubereiten damit ich echt nicht gleich blöd am ersten Tag da stehe. Also was meint Ihr dazu? Würde mich echt interessieren ob das zu schaffen wäre.
Benutzeravatar
mech14
Member
Beiträge: 112
Registriert: Di 29. Mär 2016, 10:12

Re: Betriebliche Umschulung

Beitrag von mech14 » Mi 24. Aug 2016, 17:21

Hallo nefret,
also ob man das schaffen kann, hängt von dir ab. Wenn du das Ziel vor Augen hast und es erreichen willst, wirst du von selber alles dranlegen, damit es klappt. Soviel dazu.
Erfahrung mit Umschulung habe ich zwar nicht (bin noch Azubi), aber unter http://www.elektronik-kompendium.de/ kannst du dir die Grundlagen der Elektrotechnik aneignen. Kann auf jeden Fall nicht schaden.

Gruß
mech14
Wenn man weiß, wie es geht, ist es einfach
nefret
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 11:49

Re: Betriebliche Umschulung

Beitrag von nefret » Do 25. Aug 2016, 14:25

mech14 hat geschrieben:Hallo nefret,
also ob man das schaffen kann, hängt von dir ab. Wenn du das Ziel vor Augen hast und es erreichen willst, wirst du von selber alles dranlegen, damit es klappt. Soviel dazu.
Erfahrung mit Umschulung habe ich zwar nicht (bin noch Azubi), aber unter http://www.elektronik-kompendium.de/ kannst du dir die Grundlagen der Elektrotechnik aneignen. Kann auf jeden Fall nicht schaden.

Gruß
mech14
Danke für dein Link! Ja ich mach mir sorgen wegen der Abschlussprüfung, ob man in den 2 Jahren genug lernt um sie halbwegs vernünftig abzuschließen. Wie läuft denn die Prüfung ab wenn ich fragen darf?
Benutzeravatar
mech14
Member
Beiträge: 112
Registriert: Di 29. Mär 2016, 10:12

Re: Betriebliche Umschulung

Beitrag von mech14 » Do 1. Sep 2016, 19:14

Habe bisher nur meine AP1 durch.
Zur eigentlichen Abschlussprüfung kann ich nicht viel sagen, außer, dass ich höchstwahrscheinlich einen betrieblichen Auftrag wählen werde.
Wenn man weiß, wie es geht, ist es einfach
hau15
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 18:58

Re: Betriebliche Umschulung

Beitrag von hau15 » Fr 21. Okt 2016, 14:28

Hallo, nefret
Ich mache gerade eine Umschulung zum Mechatroniker. Bin schon 51, aber mach dir keine sorgen, dass ist auch in 2 Jahren zu schaffen. Ich habe gerade meine ap1 hinter mir, lief gut. Bereite mich jetzt auf ap2 vor. Wenn du dich informieren willst dann geh zur IHK in deiner Nähe. Die wissen wo es umschulungstätten gibt. Ich denke eine umschulungstätte ist besser als ein Betrieb. Gruß hau15
Antworten