Rot-Grün Sehschwäche

Alles Rund um die Bewerbung
Antworten
SARS23-MT
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 8. Mär 2023, 17:29

Rot-Grün Sehschwäche

Beitrag von SARS23-MT » Mi 8. Mär 2023, 18:01

Hallo,

ich interessiere mich für eine technische Ausbildung. Hier insbesondere für den Beruf des Mechatronikers, da ich die Kombination aus Mechanik, Elektrotechnik und Informatik sehr spannend finde. In einem Punkt bin ich mir allerdings sehr unsicher, ob es das Richtige für mich ist. Ich habe eine Rot-Grün-Sehschwäche. Das heißt, dass ich Probleme habe feine Unterschiede bei Farben mit Rot-Grün-Anteil zu unterscheiden. Allderings ist diese Schwäche bei mir nur sehr leicht ausgeprägt. Ich mache mir Gedanken, ob ich u.a. bei elektrischen/elektronischen Arbeiten Probleme bekomme.

Ist man eurer Meinung nach, mit einer solchen Sehschwäche für den Beruf des Mechatronikers geeignet?
Wisst ihr, ob es eine Regelung gibt, die vorschreibt, dass Menschen mit einer Rot-Grün-Sehschwäche nicht als Mechatroniker arbeiten dürfen?
Würdet ihr mir die Ausbildung als Mechatroniker empfehlen?

Danke schonmal für eure Antworten.
quovadis
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Nov 2022, 18:32

Re: Rot-Grün Sehschwäche

Beitrag von quovadis » Do 9. Mär 2023, 17:06

Ich lese aus der Info bei NRW KomNet:

Bei den Einstellungsuntersuchungen wird eine Rot-Grün-Schwäche für Elektroniker, Mechatroniker usw. in der Regel als Ausschlusskriterium angesehen.Von daher würden wir davon abraten, mit einer Rot-Grün-Schwäche eine Ausbildung im Elektrobereich zu beginnen.

obwohl es spezielle Brillen bei Rot-Grün Sehschwäche gibt. Ich selbst bin nicht in diesem Bereich tätig, aber es ist ein Kriterium.
Red_Pitaya
Aufsteiger
Beiträge: 97
Registriert: So 23. Jun 2019, 11:48

Re: Rot-Grün Sehschwäche

Beitrag von Red_Pitaya » Fr 10. Mär 2023, 09:08

SARS23-MT hat geschrieben:
Mi 8. Mär 2023, 18:01
Hallo,

ich interessiere mich für eine technische Ausbildung. Hier insbesondere für den Beruf des Mechatronikers, da ich die Kombination aus Mechanik, Elektrotechnik und Informatik sehr spannend finde. In einem Punkt bin ich mir allerdings sehr unsicher, ob es das Richtige für mich ist. Ich habe eine Rot-Grün-Sehschwäche. Das heißt, dass ich Probleme habe feine Unterschiede bei Farben mit Rot-Grün-Anteil zu unterscheiden. Allderings ist diese Schwäche bei mir nur sehr leicht ausgeprägt. Ich mache mir Gedanken, ob ich u.a. bei elektrischen/elektronischen Arbeiten Probleme bekomme.

Ist man eurer Meinung nach, mit einer solchen Sehschwäche für den Beruf des Mechatronikers geeignet?
Wisst ihr, ob es eine Regelung gibt, die vorschreibt, dass Menschen mit einer Rot-Grün-Sehschwäche nicht als Mechatroniker arbeiten dürfen?
Würdet ihr mir die Ausbildung als Mechatroniker empfehlen?

Danke schonmal für eure Antworten.
Ich hatte bereits zwei Azubis mit einer leichten (!) Farbsehschwäche.
Sie hatten weder bei der gesetzlich vorgeschriebenen Voruntersuchung Probleme damit, noch in der Ausbildung selbst.
Wir hatten uns damals bei der IHK (Niederbayern) erkundigt, dort wurde es nicht als Ausschlußkriterium genannt. Mag sein, dass einzelne Firmen andere Vorgaben haben, wie in der ersten Antwort ja schon genannt wurde.

Letztendlich solltest Du das auf jeden Fall im Vorstellungsgespräch ansprechen, wenn es Dich im täglichen Leben nicht beeinträchtigt, dann wirst Du wohl auch während der Ausbildung und im späteren Berufsleben keine großen Probleme bekommen.

Viel Spaß und Erfolg bei der Mechatroniker-Ausbildung,
Steffen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
876 mal editiert, Letzte Änderung am 31.02.1976 28:76 durch %username%
Antworten